Schmelzmatrixproteinen (Emdogain ®)

Neuer Halt für alte Zähne


Mit Hilfe sogenannter Schmelzmatrixproteine läßt sich zerstörter Kieferknochen häufig auf biologische Weise wiederherstellen.
Dazu wird der Eiweißbaustein Amelogenin zwischen Zahn und Zahnfleisch "gespritzt" und dadurch eine Neubildung von Zahnfleisch und Knochen bewirkt.
   
Emdogain ® enthält Eiweißstoffe (Amelogenin), die während der Schmelzbildungsphase von Zähnen und Zahnhalteapparat von Bedeutung sind. Die Proteine werden in Gel-Form auf die Zahn-Wurzel aufgetragen. Im Heilungsverlauf bilden sich neuer Wurzelzement und Knochen mit dazwischen liegenden Zahnhaltefasern. Der Knochen wächst nach und Zähne werden wieder fest! Bei tiefen Knochentaschen wird eine Defektauffüllung von 60 bis 70 Prozent erreicht.


Alle internationalen wissenschaftlichen Studien der vergangenen 9 Jahre belegen, daß die Verwendung des Schmelzmatrixproteins während der Parodontitistherapie eine wirkungsvolle und sichere regenerative Methode darstellt. Es wurden Defekheilungen von 60-70% beobachtet. Der Heilungsverlauf wird beschleunigt und das ästhetische Ergebnis für den Patienten sehr verbessert.
 
 




Zahnarzt Dr. Herbert Pacha & Zahnarzt Dr. Hartmut v. Blanckenburg, Großer Hillen 10, 30559 Hannover, Tel. 0 5 11 / 95 44 10, Fax: 0 5 11 / 95 44 110

Datenschutz  |  Impressum Sitemap